Rezension „Sei stark!“

Sei stark! Roman ISBN 978-3-8482-1222-4Rezension meines Romans Sei stark! in der aktuellen DSGTA-Info-Ausgabe.

Herzlichen Dank, Angela Zimmermann.

Der erste Roman „Sei stark“ von Jürg Bolliger beschert seinen Lesern einen unterhaltsamen Schweizer Krimi-Abend. Hauptfigur Leo lebt in Biel und wird durch die zufällige Begegnung mit Anja in einen Kriminalfall verwickelt. Die beiden Protagonisten wachsen einem schnell ans Herz, die Neugier auf die Fortsetzung der Geschichte ist rasch geweckt.

Der Autor ist ein Perfektionist in Sachen Beschreibung und malt  Figuren, Orte und Handlungen bis ins kleinste Detail aus. Er lässt den Lesern damit nicht viel Spielraum für eigene Phantasie. Dass Jürg Bolliger ein Transaktionsanalytiker ist, zeigt sich daran, dass sich die Figur Leo während der Geschichte weiter entwickelt, seinen Antreiber „Sei stark“ in Frage stellt und langsam in Kontakt mit seinen Gefühlen kommt. In diesem spannenden Kriminalroman haben Gefühle viel Platz bekommen, werden beschrieben und oft auch begründet. Der TA-geschulte Leser begegnet dabei schmunzelnd Sequenzen gut verpackter TA-Theorien.

Geschickt lässt Jürg Bolliger zwei Erzählstränge nebeneinander laufen. Während die Haupthandlung wie ein Spielfilm zu geniessen ist, wird auf eingestreuten Nebenschauplätzen die Spannung mit rätselhaften, anonymen Dialogen aufrecht erhalten. Wer in der Mitte des Buches glaubt, dass nun das Haupträtsel gelöst ist und nur noch Langeweile folgt, soll eines besseren belehrt werden. Hier nimmt der Autor den Leser erneut an die Hand und führt ihn durch wilde Abenteuer zu den gesuchten Antworten.

Alles in allem ein vergnüglicher, bodenständiger Krimi, der den TA-geschulten Leser neugierig darauf macht, was wohl dieser so starke Leo in einer professionellen Skript-Woche alles entdecken könnte.

Angela Zimmermann, Schwyz

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben

Schreibe einen Kommentar: